Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Artikel mit ‘Marek Mintal’ getagged

Gemach, liebe Freunde

Freitag, 16. März 2018

234. Kolumne “ Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
www.mittelbayerische.de
Print:Wochenende 17./18.März 2018

Im letzten Aufstiegsjahr aus der Zweiten in die Erste Bundesliga, also in der Saison 2008/2009, hatte unser unvergleichlicher 1. FC Nürnberg vor dem 27. Spieltag als Tabellen-Vierter (hinter Greuther Fürth) nur 43 Punkte. Jetzt, neun Jahre später, hat unser Club zum gleichen Zeitpunkt immerhin 45 Punkte und ist sogar Tabellen-Zweiter, satte vier Punkte vor Holstein Kiel.
Am Sonntag steht für den 1. FCN das 27. Spiel an. 2009 hatte der Club nach dem 27. Spieltag und einem 3:0 in Oberhausen 46 Punkte. Heuer könnte er nach dem Spiel gegen Darmstadt 98 auf 48 Punkte kommen.
Also gemach, liebe Freunde, das Club-Schiff ist auch nach zwei peinlichen und noch dazu torlosen Niederlagen gegen die Nachbarn aus Fürth (0:2) und auf der Bielefelder Alm (0:1) immer noch voll auf Kurs.
Im Jahr 2009 musste man als Tabellen-Dritter in eine damals vergleichsweise relativ einfache Relegation gegen die Mannschaft von Energie Cottbus. 2018 sollte man aber aus verschiedensten Gründen bitte tunlichst eine schmerzhafte Relegation gegen Mainz 05, den VfL Wolfsburg oder gar den SC Freiburg vermeiden.
Weil mit dem 0:0 vor drei Wochen in Bochum der 1. FC Nürnberg mittlerweile in 270 Minuten kein Tor mehr geschossen hat, durfte und musste diese Woche die unerreichte Nummer 11, Marek Mintal, wieder mal als Torschuss-Trainer ran – alle anderen Trainer aller anderen Mannschaften übrigens auch.
Alle standen sie am Donnerstag Vormittag um kurz nach 10 Uhr im Kreis am Platz sieben neben Coach Michael Köllner und Boris Schommers und stimmten sich gegenseitig auf das Training ein. Ich suchte die neue Nummer 11, Adam Zrelak, unseren einzigen momentan fitten Stoßstürmer. (mehr …)

Wir LIEBEN und wissen NICHTS

Freitag, 27. Juni 2014

163. Kolumne  „Wir rufen Günther Koch“
für NEUMARKTER TAGBLATT/MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print vom Sa/So 28./29.Juni 2014
vgl.auch www.mittelbayerische.de

Mein Club-Bauchgefühl ist nichts mehr wert. Dafür habe ich mich schon im Mai an dieser Stelle entschuldigt. Bin ich oder ist mein Bauch deshalb jetzt krank? Zum wiederholten Mal: Auch ich will es immer noch nicht glauben, dass wir mit dieser 1. FCN-Mann- schaft abgestiegen sind.

Aber mittlerweile wissen wir ja alle und haben es auf der außerordentlich gut besuchten und in jeder Hinsicht außerordentlich aufschlussreichen Mitgliederversammlung vom vergangenen Montag noch einmal von unserem Vorstand für Sport und Öffentlichkeitsarbeit bestätigt bekommen: Das war zumindest gegen Ende der Saison 2013/2014 im Grunde genommen gar keine (mehr …)

SCHIRI pfeift auf das Signal-DANKE,MAREK!!!!

Dienstag, 10. Juli 2012

122. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
Neumarkter Tagblatt / Mittelbayerische Zeitung
Ausgabe vom Mittwoch, 11. Juli 2012

vgl.auch www.mittelbayerische.de

oder: Schiri ist der Hüter des Signals

Schau an, die alte Tante FIFA. Gibt sich modern, weil sie nicht mehr anders kann. Damit sie aber ja nichts überstürzt, führen Blatter und Co technische Hilfsmittel, die menschliches Versagen – ob absichtlich oder unabsichtlich – weitgehend ausschließen, nur bei der Klub-WM im Dezember in Tokio und dann sowohl beim Confederation Cup 2013 als auch bei der nächsten Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien durch.
Da schauen ja dann weltweit alle zu. Und zu auffällig dürfen die menschlichen Fehler natürlich auch nicht werden. Dabei passieren die eigentlich spielentscheidenden Fehler (mehr …)