Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Artikel mit ‘FCN’ getagged

KEINE CLUB GESCHENKE MEHR

Donnerstag, 11. August 2016

201. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
vgl.auch www.mittelbayerische.de
Print vom 12.08.2016

Dalli, dalli, Edgar Salli!“ Nein, so schnell geht das nicht. Nicht mal bei dem neuen FCN-Mann aus Kamerun, der mir diese Woche beim Training und auch unlängst beim Testspiel gegen einen allerdings noch urlaubsmüden FC Augsburg mit am besten gefiel. Sallis 24. Geburtstag kommt sicher schneller als seine 100-prozentige Fitness – nämlich am Mittwoch.

Auch ansonsten entdeckte ich einige Lichtblicke in den Testspielen und auch im Training – abermals auch und gerade bei der U21. Dies in den Punktspielen (übrigens am Samstag um 14 Uhr in Seligenporten aus nächster Nähe zu begutachten) und auch im Testspiel gegen die jungen großen Kerle aus England vom FC Brighton & Hove Albion am Dienstag am Max-Morlock-Platz als sogar die Mittags-Glocken aus dem alten Zabo mitmischten.

Doch beim Club gibt es in allen Teams, und das auch auf der sehr entscheidenden Torhüter-Position, für die Zukunft noch viel zu feilen und zu verbessern. Das macht die Arbeit (mehr …)

BITTE: NICHT BREMEN… !

Freitag, 13. Mai 2016

196. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print vom 14./15./16.Mai 2016 (Pfingsten)
vgl.auch www.mittelbayerische.de
197. Kolumne am 18. (Mi) für 19. Mai (Do=1.Rele-Spiel): HIER!
198. Kolumne am 22. (So) für 23. Mai (Mo=2.Rele-Spiel): HIER!
199. Kolumne nach dem 24. Mai….

Vor dem Spielen muss er immer erst die Zähne putzen. Auch im Stadion? Ja! Mit der Tuba ins Stadion? Geht das überhaupt? Fan des 1. FCN ist Andreas Hofmeir aus der Holledau, Deutschlands bester Tubist, weil er während einer Club-Radio- Reportage heulen musste. Nein, nicht bei der von 1999 – bei der aus dem Jahr 1994 aus Dortmund.

Jene jetzt teure Top-Elf, die in Frankfurt quasi mit „Hausschuhen“ (ein Reporter auf Bayern 1 am Samstag in „Heute im Stadion“) gespielt und verloren hat. Was bedeutet, dass der 1. FC Nürnberg am Donnerstag um 20.30 Uhr eventuell bei eben diesen Frankfurtern im ersten Relegationsspiel antreten muss. Keine guten Erinnerungen für jeden FCN-Fan und schon gar keine guten Gefühle.

Oder geht es für den Club etwa doch zum VfB Stuttgart, weil am Samstag Wolfsburgs Millionarios auch mit „Hausschuhen“ spielen? Bitte nicht Werder Bremen! Ich mag die, besonders Pizarro. Deutschlands bewegtester und bewegendster Verein, der 1. FC Nürnberg, souveräner Tabellen-Dritter der 2. Bundesliga, steht als Rekord- Absteiger theoretisch wieder mal vor einem Rekord-Aufstieg und – zwar in zwei Relegationsspielen gegen den 16. der Bundesliga.

Wer das ist, wissen wir am Pfingstsamstag gegen 17.17 Uhr. Alle anderen Spiele an diesem langweiligsten aller letzten Bundesliga-Spieltage interessieren im Grunde genommen keinen mehr. Frankfurt, Bremen oder Stuttgart – das ist die Frage!

Club-Torhüter Raphael Schäfer steht nach Achillessehnen-Anriss wieder im Tor. Am Mittwoch im Training (mehr …)

DER CLUB-STORCH

Donnerstag, 25. Oktober 2012

128. Kolumne a.d.Reihe „Wir rufen Günther Koch!“
für Neumarkter Tagblatt/ Mittelbayerische Zeitung
Ausgabe vom 26.Oktober 2012
siehe auch:www.mittelbayerische.de
129. KOLUMNE: MITTWOCH, 07.11.12 -hier ab Dienstag Nachmittag

Sebastian Gärtner legte noch mal kurz ab auf Tomas Pekhart und der knallte trocken und platziert an Patrick Rakowsky vorbei ins Tor. Befreiter Jubel bei den Roten. Dann war Trainingsschluss. Doch der wahre Sieger des Nachmittags kam just in dem Moment von hoch oben leise und erhaben über den Trainingsplatz angeschwebt: Der FCN-Weißstorch „Alberto“.
In der Stunde der Not lässt er oder sie – dann eben „Alberta“ – sich wieder am Neuen Zabo blicken. Im majestätischen Segelflug landet der Club-Storch und schreitet danach huldvoll durch den anderen Strafraum. Dort, wo die Cluberer mit den gelben Leibchen vor kurzem auch ein Tor geschossen hatten. Torschütze im späten Oktober 2012: Trainer Dieter Hecking.
An diesem Nachmittag spielten nämlich nur 8 gegen 8. Und darunter wieder mal einige Roh- Diamanten (mehr …)