Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Artikel mit ‘RB Leipzig’ getagged

GUTE und SCHLECHTE Nachrichten

Freitag, 18. März 2016

192. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“

NEUMARKTER TAGBLATT / MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print: 19./20.März 2016
193. Kolumne: OSTERN:26./27./28.März

www.mittelbayerische.de

 

Eine schöne und eine schlimme Nachricht aus dieser Woche vor dem Spitzenspiel: Ausgerechnet unser Oberpfälzer ist schwer verletzt! Oh, wie ist das bitter: für den 1. FCN und vor allem für unseren Patrick Erras aus Raigering. Ein Kreuzbandriss ist bei Fußballern immer mal drin. Viele von uns haben das selbst schon ein oder sogar zweimal mitgemacht. Aber doch nicht in so jungen Jahren!!!

Die letzten gut fünf Monate waren für Patrick ein Traum – aber auch für unseren Club! Mit Patrick hat der Club 16 (!) Spiele in Serie nicht verloren und meistens sogar gewonnen. Ausgerechnet jetzt – vor dem Spitzenspiel gegen RB Leipzig muss dieses Malheur passieren. Das ist einfach nur schlimm! Dem Jungen gelten meine allerbesten Wünsche für eine sichere und nachhaltige Genesung.

Für unseren- Club kann das nur heißen: „Jetzt erst Recht!“ Am Sonntag wird es eine tolle Stimmung im hoffentlich gut besuchten Grundig-Stadion geben. Gerade Oberpfälzer waren es immer wieder, die den Club nach vorne trieben: zum Beispiel der Wagner Katsche und der Thomas Brunner. Dieses „Kraftpaket aus der Oberpfalz“ hat uns damals anno 1985 gegen Hessen Kassel mit seinem unwiderstehlichen Solo über 50 Meter in die Bundesliga geschossen. Meine begleitenden Sätze auf Thomas Brunners Weg zum Tor zum 2:0 können viele heute noch auswendig.

Natürlich hat RB Leipzig einen besseren weil unvergleichlich teureren Kader. Dennoch wird unsere Mannschaft (mehr …)

FLÜGEL FÜR DIE ZUKUNFT

Montag, 20. Oktober 2014

170. Kolumne  “ Wir rufen GüntherKoch “
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG

Print vom 21.10.14.

vgl. auch
www.mittelbayerische.de

Endlich war ich wieder mal beim FC Real! Allerdings nicht in Madrid. Vorletztes Wochenende gab es für mich ein Wiedersehen mit dem FC Real Kreuth. Unterhalb vom Wallberg. Keine zehn Meter neben dem saftigen Rasen und dem Fußball-Rechteck verläuft eine gemütliche Landstraße. „Tempo 30“ lacht Dich ein Verkehrsschild an. Darunter aber kommt der eigentliche Knüller: „Bei Spielbetrieb“. Schwarz auf Weiß steht’s so auf dem Zusatzschild.
Über beiden Verkehrszeichen dann das Zeichen für absolutes Halteverbot. Da meine Frau und ich mit dem Radl am Tegernsee unterwegs waren, genoss ich die Tribünen-Draufsicht und das Spiel. Plötzlich waren alle Gedanken an unsern Club in Nürnberg weit weg. Gestern hatte die Reserve vom FC Real Kreuth in der A-Klasse 3 (so was gibt’s in Oberbayern noch!) gegen den SC Wall in einem hart geführten Spiel 0:0 gespielt. Auf einer der beiden Trainerbänke war auch ich vor ewigen Zeiten schon einige Male gesessen.
Damals allerdings noch auf der gegenüberliegenden, straßenabgewandten Seite. Jetzt gewinnt gerade die Erste vom FC Real Kreuth 3:2 gegen den SV Warngau. In der Kreisklasse 2 im Kreis Zugspitze! Torschützen: Sergiu, Frank und – das Siegtor – ein Eigentor von Gschwendtner kurz vor Schluss. „Eigentor!“ Da klingelte es in meinem Fußballhirn.
Sofort sprangen meine Gedanken vom Enterbach vor Kreuth 200 Kilometer weiter nach Norden an den Valznerweiher nach Nürnberg. Ich dachte mir: „Wie wär’s denn, wenn auch für uns mal der Gegner ein Eigentor – noch dazu als Siegtor – schießen würde? Und nicht – wie vergangene Saison in der Bundesliga – wir gleich dreimal für die andern: In Bremen, (mehr …)