Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Artikel mit ‘club’ getagged

MEHR CLUBERER MÜSSEN HER !

Freitag, 22. Dezember 2017

229. Kolumne „Wir rufen Günther Koch!“
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print : 23./24./25./26. Dezember 2017
www.mittelbayerische.de
230. Kolumne spätestens zum Wochenende vor dem 19.Spieltag am 23.01.(Dienstag,20.30 Uhr..)
gegen den JAHN!

Vorher, ab 19.19 Uhr, im Service Center, wieder 30 Minuten lang
1. FCN-NEU-Mitglieder – Werbung mit einem SPIELER…

Raus aus dem Pokal – aber Rauf in die Bundesliga! So oder so ähnlich lautet mein Motto für 2018! Im Pokal beim 0:2 gegen den VW-FL Wolfsburg – und das auch erst nach Verlängerung – sah jeder deutlich, wie nah die Mannschaft und der Verein am Erstliga-Niveau ist! Wie gesagt: „nah“. Es fehlte immer ein Tick mehr Entschlossenheit und vor allem eine bessere Chancenverwertung. Das sah auch Josef Lobenhofer, ausgewiesener Fußball- und Sport-Experte der Oberpfalz und treuer Stadionbesucher neben mir so. „Wolfsburg gehört in der Bundesliga zum letzten Drittel und der Club in der Zweiten Liga zum ersten Drittel. Dennoch würde oder wird es mit diesem Kader für den 1. FCN in der 1. Liga sehr schwer“, meinte nach dem Spiel der Jahrzehnte lange BLSV-Bezirksvorsitzende. Dennoch hoffen und wünschen wir beide uns, rein fußballerisch betrachtet, fürs neue Jahr nichts sehnlicher als den Wiederaufstieg der Cluberer. Was mich betrifft, wünsche ich mir, zumal das auch viel leichter ist, schon ab sofort und schon vorher noch viel mehr eingeschriebene Mitglieder beim 1. FCN. D i e 16,6 Cent pro Tag, das sind fünf Euro im Monat, sollten doch für fast jeden Club-Fan drin sein! Notfalls helfe ich gerne persönlich beim Ausfüllen eines Aufnahme-Antrags! Einfach bei mir melden! Schneller geht’s natürlich per Internet. Dass der FCN in dieser laufenden Saison 2017/2018 im ersten Drittel mitspielen wird – und das trotz dieser ausgeglichenen Sardinenbüchsen-Liga – hatte ich Ende Juli diesen Jahres versprochen. „Das Herz des Fans lacht“ lautete die Überschrift meiner damaligen Kolumne für das Tagblatt und: „Der Club spielt im vorderen Drittel mit!“. Mein Vertrauen in unseren Oberpfälzer Trainer Michael Köllner und sein gesamtes Betreuer-Teams war (mehr …)

TORHÜTER ist nicht schuld

Freitag, 10. November 2017

227. Kolumne „Wir rufen Günther Koch „
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
www.mittelbayerische.de
Print vom Wochenende 18./19.November 2017
„Torhüter ist nicht schuld“

Nürnberg. Die 1:2 Heimniederlage gegen den FC Ingolstadt tat weh und tut weh. Eins gleich vorweg: Torwart Thorsten Kirschbaum ist nicht schuld und der Schiedsrichter ist nicht schuld. Unsere Spieler auf dem Rasen schon eher. Das Tempo mit und ohne Ball könnte zumindest phasenweise höher sein. Vor allem aber war es der bessere Gegner, der von Anfang an zeigte, wo die Club-Schwächen an jenem unfreundlichen, kühlen Montagabend lagen.
Die forschen Mannen unseres früheren Cluberers Stefan Leitl schienen genau zu wissen, wie der Club seine Angriffe einfädelt. Zudem waren die Gäste von der Donau 90 Minuten lang körperlich präsenter, gieriger und vor allem selbstbewusster. Was ist plötzlich los beim Club? Ist der ein oder andere gute junge Spieler womöglich von (mehr …)

EIN STARKER PFÜFSTEIN FÜRS CLUB-TEAM

Freitag, 03. November 2017

226. Kolumne „Wir rufen Günther Koch!“
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
www.mittelbayerische.de
PRINT:Sa/So: 04./05.November 2017
Von wegen, „Goldener Oktober für den FCN“, nix war’s in Heidenheim. Doch, gemach, liebe Club-Freunde: Vielleicht kommt er ja doch noch am Montagabend, dem 6. November.
Die Niederlage unseres FCN in Heidenheim war genauso unnötig wie leider auch verdient. Jetzt aber dem Trainer die Schuld zuzuschieben, er habe mit der falschen Aufstellung gespielt, ist absoluter Quatsch.
Ein Trainer spielt immer mit seiner für den jeweiligen aktuellen Gegner besten Aufstellung – allerdings naturgemäß aus seiner Sicht. Aber deshalb ist er ja der Trainer. Unser Trainer heißt Michael Köllner und er hat Recht, wenn er nach dem 0:1 in Heidenheim sagt, dass vorne die Chancen schlampig zu Ende gespielt beziehungsweise vergeben wurden.
Allerdings wäre auch dann wohl höchstens ein Remis rausgesprungen, denn zu oft schlief auch die Abwehr und ließ die tapferen Gegner um Schnatterer und Co völlig frei vor dem an diesem Tag überragenden Keeper Kirschbaum auftauchen.
Bevor ich auf das für mich vorentscheidende und sehr schwierige Nacht-Spiel gegen den 1. FC Ingolstadt komme, ein paar Takte zu den Live-Kommentatoren im Bezahl-Fernsehen: Sowohl jener vom Pokalspiel in Osnabrück (Carsten Petrzika) als auch der aus Heidenheim (Holger Pfandt, mein früherer Kollege) waren so was von (mehr …)