Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

DAS INTERVIEW zur 150. KOLUMNE für MZ/NMT

Sonntag, 17. November 2013

da es einige wohl nicht mehr im Print ( 15.11.13)
erwischt haben bzw. auch nicht im Netz unter www.mittelbayerische.de,
hier also auf Wunsch einzelner

die    11 Fragen von GERD SCHLITTENBAUER
und  11 Antworten

Neumarkt/Nürnberg.
Günther Koch hat in dieser Ausgabe seine 150. Kolumne für das Neumarkter Tagblatt geschrieben. Er beleuchtete professionell Hintergründe beim 1. FC Nürnberg und streifte gekonnt das Bundesliga-Fußballgeschehen. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums unterhielten wir uns mit der Reporter-Legende.

Herr Koch, heute erscheint Ihre 150. Kolumne für das Tagblatt. Über welches Thema haben Sie am liebsten geschrieben?

Über meine Freude am Fußballsport ganz allgemein. Über meine Sympathie für generell alle bayerischen Vereine. Und natürlich über meine – nicht immer glückliche – Liebe zum CLUB.

Sie haben begleitend zu Ihrer Reporter-Karriere das Schreiben entdeckt. Was macht mehr Spaß?

Spaß macht beides! Mir persönliches liegt aber ganz klar das freie Sprechen am Mikrofon am meisten. Am liebsten live aus irgendeinem Stadion Europas mitten unter den Zuschauern.

Was ist der größte Unterschied zwischen einer Radio-Reportage und dem Schreiben einer Kolumne?

Das gesprochene Wort ist fort. Danach geht nix mehr! Das ist und bleibt der größte Nervenkitzel. Eigentlich begann bei mir aber alles mit dem Schreiben. Als Münchner Student schrieb ich Kolumnen für das Evangelische Sonntagsblatt von Bayern ab 1962. Beim Schreiben musst Du viel genauer arbeiten. Da kommt es auf jedes Wort und dessen Stellung im Satz an. Malerische Hilfsmittel wie Stimme, Stimmung, Modulation, Tonlage, Kunstpausen etc. stehen Dir da nicht zur Verfügung.

Sie haben in Ihrer Reporter-Karriere so manches erlebt. Was war das schönste Ereignis und welches das bitterste? (mehr …)

NEUE FCN-MITGLIEDER

Sonntag, 18. August 2013

Herzlich willkommen in der CLUB-Familie, auch im Namen meiner Kollegen im Aufsichtsrat und unserer beiden Vorstände, Herr Bader und Herr Woy:
Leo R. aus Hahnbach.,Tina R. aus Hausen, Karin B. u n d  Candice B. aus Nürnberg, Uta u n d Johanna S. aus Stein, Christoph G. aus Neuruppin- sowie vier andere, die sichs noch  zu Hause überlegen wollen…
ALLE aufgenommen heute vorm Spiele gegen HERTHA BSC (2:2)

Meine neue Liebe

Donnerstag, 01. August 2013

142. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
für Neumarkter Tagblatt/Mittelbayerische Zeitung
vgl.auch Archiv von www.mittelbayerische.de
PRINT-AUSGABE vom 02.August 2013
n ä c h s t e, 143. Kolumne, am 7.8. oder 8. 8. hier
natürlich mit großer CLUB-Vorschau

Da hab’ ich alter Dackel mich glatt nochmal verliebt… Irland vor ein paar Wochen: Nach anstrengender, fünfstündiger Wanderung im steinigen Burren kam unsere 18-er Gruppe endlich in jenem Pub an, in dem es den besten Irish Coffee geben sollte.
Während der feierlichen Zubereitung dieses köstlichen Getränks durch Darran, den Landlord vom „O’ Dono-hue’ s Pub“ in Fanore schweift mein Blick immer wieder zu den überall hängenden Fernsehgeräten. Fußballer ohne Stutzen, die im rasanten Zick-Zack-Lauf auf zwei Tore spielen und dabei immer wieder den Ball mit der Hand (!) auftippen, um ihn dann nach spätestens vier kurzen Schritten in Windeseile und traumhaft sicher mit dem linken oder rechten Fuß sich (mehr …)