Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

GUTE und SCHLECHTE Nachrichten

192. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“

NEUMARKTER TAGBLATT / MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print: 19./20.März 2016
193. Kolumne: OSTERN:26./27./28.März

www.mittelbayerische.de

 

Eine schöne und eine schlimme Nachricht aus dieser Woche vor dem Spitzenspiel: Ausgerechnet unser Oberpfälzer ist schwer verletzt! Oh, wie ist das bitter: für den 1. FCN und vor allem für unseren Patrick Erras aus Raigering. Ein Kreuzbandriss ist bei Fußballern immer mal drin. Viele von uns haben das selbst schon ein oder sogar zweimal mitgemacht. Aber doch nicht in so jungen Jahren!!!

Die letzten gut fünf Monate waren für Patrick ein Traum – aber auch für unseren Club! Mit Patrick hat der Club 16 (!) Spiele in Serie nicht verloren und meistens sogar gewonnen. Ausgerechnet jetzt – vor dem Spitzenspiel gegen RB Leipzig muss dieses Malheur passieren. Das ist einfach nur schlimm! Dem Jungen gelten meine allerbesten Wünsche für eine sichere und nachhaltige Genesung.

Für unseren- Club kann das nur heißen: „Jetzt erst Recht!“ Am Sonntag wird es eine tolle Stimmung im hoffentlich gut besuchten Grundig-Stadion geben. Gerade Oberpfälzer waren es immer wieder, die den Club nach vorne trieben: zum Beispiel der Wagner Katsche und der Thomas Brunner. Dieses „Kraftpaket aus der Oberpfalz“ hat uns damals anno 1985 gegen Hessen Kassel mit seinem unwiderstehlichen Solo über 50 Meter in die Bundesliga geschossen. Meine begleitenden Sätze auf Thomas Brunners Weg zum Tor zum 2:0 können viele heute noch auswendig.

Natürlich hat RB Leipzig einen besseren weil unvergleichlich teureren Kader. Dennoch wird unsere Mannschaft alles geben. Dass sie sicher nicht chancenlos sein wird, habe ich bei der letzten (!) Niederlage Anfang Oktober in Leipzig selbst miterlebt. Sollte Weilers Jungs tatsächlich gegen die beste Mannschaft der 2. Bundesliga ein Sieg gelingen, wäre auch nach ganz oben, also zumindest Platz zwei, wieder vieles offen. Der Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen.

Womit ich bei der schönen Nachricht der Woche und einem Mann des Glaubens, einem Missionar in doppelter Hinsicht, bin, der mich bei Günther Jauchs Sendung „Wer wird Millionär“ am Montag begeistert hat.

Dieser Mann, Pfarrer Christoph von Seggern, wird mich am Sonntag vor dem Spiel bei meiner 1. FCN-Mitglieder-Werbe-Aktion im Service Center besuchen. Er wurde vor gut 30 Jahren Club-Fan. Damals, als Eckstein und Brunner uns in die Bundesliga zurückbrachten. Wie dieser fröhliche Mann da auf dem Ratestuhl bei meinem früheren BR-Kollegen Günther Jauch saß, lachte mir das Herz: Christoph von Seggern trug voller Stolz ein rotes T-Shirt mit dem FCN-Wapperl auf der Brust sowie der Rückennummer 23 von Jesus Junior.

Strahlend machte er so vor einem Millionen-Publikum grandios – Sympathie-Werbung für unseren gebeutelten 1. FC Nürnberg! Danke, Danke, lieber Christoph von Seggern!

Vielleicht können wir beide ja mit Patrick Erras am Sonntag im Stadion gemeinsam jubeln…?!

Euer

Günther Koch

www.guenther-koch.de

 

 

Tags: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort