Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für Februar 2015

MITTWOCH ist MUSEUM….

Freitag, 27. Februar 2015

Liebe Cluberer,

ab kommenden MITTWOCH, 4.März,
immer mittwochs , 16.00  !!
also: 4. März/ 11. März / 18. März / 25.März

bietet der CLUB allen CLUBFANS und denen, die noch nicht wissen, WAS das bedeutet…
eine knapp einstündige Führung durch unser schönes FCN-MUSEUM
an! Das kleinste, aber feinste aller deutschen Fußball-Museen!

Treffpunkt 15 Uhr 55….

Bis dann….

Es freut sich auf Euch:

Euer GüKo

BBC-WORLD LIVE

Mittwoch, 25. Februar 2015

today by about 7.40 am
TALK with Matthew (BBC) and Brian from Ghana:
about FIFA, BLATTER, 2022 WM AT CHRISTMAS TIME,
GERMAN BUNDESLIGA,
„The man in the moon“ (Süddt.Zeitung)

„Foul Komromise with unscrupolous greed for profit“ (NN)
a.s.o.

 

 

DER CLUB ist ein GEDICHT-DOCH INTERPRETIEREN kann man das NICHT

Dienstag, 24. Februar 2015

177. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Print vom 25.02.2015
vgl.auch www.mittelbayerische.de

Das, und nicht nur das, hat der 1. FCN mit vielen Gedichten gemein. Zur Erinnerung: Letztes Jahr um genau dieselbe Zeit war unser aller 1. FCN in der Bundesliga nach dem 22. Spieltag mit 23 Punkten auf Platz zwölf und stieg aber am Ende mit 26 Punkten ab. 2015, Ende Februar, hat der VfB aus Stuttgart als Tabellenletzter nur 18 Punkte. Der Club hatte 2014 nach einer sieglosen Vorrunde mit nur elf Punkten (und geklauten drei Punkten in Hannover!) unter Trainer Gertjan Verbeek (kommt bald mit dem VfL Bochum nach Nürnberg) nach vier tollen Spielen und vier Siegen gegen Hoffenheim (4:0) in Berlin (3:1) und in Augsburg (1:0) gerade Eintracht Braunschweig daheim besiegt (2:1).

Doch dann gab es nur noch einen einzigen Sieg gegen den VfB im März (2:0) und alle anderen zwölf Spiele wurden oft sang – und klanglos verloren – Torverhältnis: 8:35. Unfassbar! Jeder Clubfan könnte heute noch heulen.

Oder anders ausgedrückt: So wie man viele Gedichte unterschiedlich interpretieren kann, kann man über den Club sagen, was man will – es wird immer richtig und falsch zu gleich sein. Der schöne 3:1-Sieg in Düsseldorf, auch dank Wiederholungs-Standard-Trick (siehe Kolumne von vergangenem Mittwoch) kann eventuell an Pfingsten in der Rückblende (mehr …)