Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Das blöde Gefühl im Bauch….

161.Kolumne “ Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Printausgabe von Morgen, Mittwoch,08.Mai
vgl.auch www.mittelbayerische.de

 

Mein Bauchgefühl ist wohl auch nicht mehr das, was es mal war..oder sogar gar nichts mehr wert. In der Saison 1978/1979 hatte ich schon im November 1978 am 14. Spieltag (!), genau in dem Moment, als in der 86. Minute unmittelbar vor mir auf der linken Außenbahn – damals hieß das noch linker Flügel – ein gewisser Sackewitz auf und davon fetzte und nach innen flankte und Eilenfeldt oder Eigenbrodt das 0:1 schoss, entsetzt gerufen: „ Das ist der Abstieg !“ War es dann auch – am Ende als 17. zusammen mit Bielefeld und Darmstadt 98. Der Club spielte damals – an einem Freitagabend unter Flutlicht – mit Peter Stocker, Horst Weyerich, Bertram Beierlorzer, Uli Hoeneß, Manni Müller, Hans Walitza, Reinhold Schöll, Herbert Heidenreich, Bernd Schmider, Günter Dämpfling und Winfried Berkemeier.

Ähnlich schlimm und eindeutig Richtung Zweitklassigkeit verlief die Abstiegs-Saison 83/84: kein einziger Auswärtssieg und gegen den VfB in zwei Spielen 0:13 Tore. Der Club war am Ende abgeschlagener 18. Knapper und somit eigentlich noch schlimmer ging es vor dem Abstieg in der Saison 93/94 zu. Erst Helmers Phantomtor in München gegen uns und dann am letzten Spieltag die 1:4-Niederlage bei Borussia Dortmund und zeitgleich der 2:0-Auswärtssieg vom SC Freiburg in Duisburg. 16. Platz und Abstieg wegen des schlechteren Torverhältnisses. Mein Bauch sagte mir bisher immer, wenn wir absteigen – auch 1999 beim schlimmsten Last-Minute-Abstieg aller Zeiten. Von Anfang an hatte ich vor dem Abstieg gewarnt – auch am letzten Spieltag als mich anfangs alle, die um mich rum saßen, für leicht verrückt hielten. Doch um 17 Uhr 17 meldete ich mich „vom Abgrund“ während ahnungslose Club-Spieler noch gar nichts davon ahnten.

Ähnlich war es mit meinem Bauchgefühl und den Abstiegen 2003 sowie 2008.

Doch in dieser am Samstag zu Ende gehenden Bundesliga-Saison 2013/2014 habe ich oft genug gesagt oder geschrieben, dass mir mein Bauchgefühl (und nicht nur das) sagt, dass der 1. FCN nicht zum achten Mal seit 1969 absteigen wird. Nun aber scheint in dieser verhexten Aluminium- und Krücken-Saison 13/14 für den Club fast alles verloren zu sein und ich muss mich für mein falsches Bauchgefühl entschuldigen. Noch letzten Samstag vor dem Spiel der „Letzten Chance“ gegen Hannover 96 war ich davon überzeugt, dass unsere Cluberer gewinnen und den HSV und Eintracht Braunschweig dank bajuwarischer Schützenhilfe von Bayern München und dem FC Augsburg überholen würden, um wenigstens Platz 16 und damit die Relegation zu erreichen. An Pfiffkas!

Eine klitzekleine mathematische Chance ist aber noch da. 2014 stehen wir 04 Zentimeter vorm Abgrund. Und ausgerechnet beim Tabellen-Dritten FC Schalke 04. „Wir sind aber noch immer nicht ganz abgestiegen!“, sagt mir mein kranker Bauch. Tut mir echt leid, Leute.

 

 

Tags: , , , ,

14 Antworten zu “Das blöde Gefühl im Bauch….”

  1. Michael Fischer sagt:

    Macht nichts, das nächste mal fragst Du halt einfach mich!
    Ganz ehrlich: Diese Saison war mir persönlich tatsächlich relativ früh – nachdem ich das katastrophale 0:1 gegen den FCA im Stadion erlebt hatte – klar, wohin die Reise gehen würde.

  2. GueKo sagt:

    Das kann doch nicht sein..ECHT??

  3. michael sagt:

    Michael Fischer, wegen der Sache mit Verbeek würde ich nicht aus dem verein austreten, warum? Dafür habe ich zuviel mitgemacht mit dem Club. Aber ich hoffe das die Aktion mit den 500 Stimmen klappt, weil man über die Ausrichtung und der angeblichen guten Arbeit des Sportdirektor´s durchaus streiten kann. Darf ich daran erinnern, das ziel war einmal, junge Spieler durch die U23 an dei bundesligamannschaft heran zu führen. Fakt ist, sie dümpelt auf platz 9 rum, wirklich nach kommt nichts mehr. In der nachwuchsarbeit ist uns freiburg um meilen voraus. Die U19 steigt wieder auf, aber ein verschenktes jahr. Das hochgelobte leistungszentrum scheint im Tiefschlaf zu liegen. Und dann die Scoutingabteilung, Antonio, Ildiz,dabanli , Mo, einge Griffe im klo, die sich der club hätte nie leisten dürfen. Es wäre mal gut, wenn sich mal zu diesen kritikpunkten jemand äusern würde. Der club ist ein Wirtschaftunternehmen, wo alles und jeder ständig auf den prüstand gehört. Mit Friede, freude, Eierkucken steigt man irgendwann ab.

  4. Michael Fischer sagt:

    Ja echt, Günther. Nach diesem Spiel war ich regelrecht geschockt und dachte bloß: Oh Gott, es ist wieder so weit. Wir sind wieder fällig.

    Das war ein schlimmes Spiel. Ich hatte den Eindruck, die Spieler wußten überhaupt nicht, was sie machen sollten und rannten nur wild durcheinander. Ich glaube, am schlimmsten war für mich die Erkenntnis, dass die Abwehr nicht mehr funktionierte. Die Abwehr ist einfach der wichtigste Mannschaftsteil. Noch dazu wenn du unten stehst.

    Tja. Von da an gings ja dann auch nur noch bergab. Diese Unentschiedenserie. Die Mannschaft konnte nicht gewinnen. Ein typischer Indikator.

    Ja, der Norbert Eilenfeldt. Deine Erinnerungen sind ja immer auch für mich eine Konfrontation mit meiner eigenen Fußball-Fan-Vergangenheit. Wir beide sind da wohl so ziemlich zur selben Zeit zum Club gestoßen.

    Die zahlreichen Abstiege. Aber jeder einzelne verlief anders. Jeder eine eigene Geschichte.

  5. uli sagt:

    Es ist sehr ruhig hier….

    Was passiert nun in Nürnberg?
    Was muss passieren?
    Was darf auf keinen Fall passieren?

  6. Michael Fischer sagt:

    uli, das sind sehr gute Fragen, die man sich aber vielleicht schon vor einem Jahr hätte stellen sollen…

  7. uli sagt:

    wir leben im HIER und JETZT, denn hätte man das Spiel gegen Bremen gewonnen, sähe es jetzt def. anders aus….

    Wer sagt Dir, dass man sich diese Fragen nie gestellt hat?
    Wer sagt eigentlich dass es für Kiyo eine Mio Offerte gab? und, und, und

    Wir wissen es leider nicht! Gar nichts!

    Eine Sache weiss ich aber ganz genau:
    Man darf jetzt nicht an MABAs Stuhl rütteln und ihn vom Hof jagen!
    Das wäre der Untergang!

  8. Michael Fischer sagt:

    Was Du so alles sicher weißt…
    Aber reg Dich nicht so auf, denn man muß wohl kaum ein großer Prophet sein, um vorherzusagen, dass gar nichts großes passieren wird.
    Gut, dem Bader werdens irgendeinen zur Seite stellen.

  9. Manfred sagt:

    Sky-Einschaltquoten nach Vereinen:

    meedia.de/2014/05/12/bayern-muenchen-ist-auch-quoten-meister-der-hsv-wird-vierter/

  10. GueKo sagt:

    8. Platz: Respektabel!!

  11. wallys sagt:

    dann eben jetzt sport1

  12. Michael Fischer sagt:

    Für die Saisonaufbereitung empfehle ich „Tag der Abrechnung (1) und (2) auf Clubfans-United: http://www.clubfans-united.de/2014/05/12/tag-der-abrechnung/
    Entgegen des martialisch klingenden Titels werden hier die Begleitumstände dieser Saison nochmal sehr sachlich und m.E. äußerst fachmännisch aufbereitet – und so gesehen gestaltet sich der Abstieg doch eher also logische Konsequenz denn schieres Unglück.

  13. Töffi sagt:

    Hallo Günther,

    was ist an dem Gerücht dran, dass der Club seine U23 vom Spielbetrieb abmelden wird? So wie es bisher schon Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen getan haben.

    Kannst Du bestätigen, dass das stimmt? Oder kannst Du bestätigen, dass das nicht stimmt?

  14. Manfred sagt:

    Die Beiträge bei Clubsfans-United haben Niveau, dass höchste finde ich.

Hinterlasse eine Antwort