Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für Januar 2014

Live im RBB : Radio Eins

Donnerstag, 30. Januar 2014

für diesen Samstag,
also den Tag vor dem wichtigen Spiel
Hertha BSC BERLIN gegen den 1. FC NÜRNBERG….,
wurde ich vom Sender RADIO BERLIN BRANDENBURG
für 14 Uhr 30 bis 15 Uhr
in deren tolle Fußball-Bundesliga-Sendung
Arena Liga Live
  von RADIO EINS
eingeladen.
DAS ganze GESPRÄCH (3 Teile) mit vielen O-Tönen früherer Tage (auch Röhnradturnen)
und einer Phantasie-Reportage vom SAMSTAG des 2:0 Club-Siegtores durch Drmic vom SONNTAG in 90.+3.Minute ist nachzuhören bei RBB:
www.radioeins.de/programm/sendungen/arena/beitraege/index.html
VIEL SPASS
dort auch nachzuhören: 1.FCN-SG Quelle Fürth, letzter Spieltag 96/97:
Platzsturm der FANS 5 Minuten vor dem Ende.Spielabbruch droht…Spielstand 2:1
LIVE mit dem Mikro auf dem Rasen und u.a. auch Interview mit Willi Entenmann…

 

 

Augen für die linke Seite

Mittwoch, 29. Januar 2014

154. Kolumne „Wir rufen Günther Koch“
NEUMARKTER TAGBLATT/ MITTELBAYERISCHE ZEITUNG
Printausgabe vom 30.01.2014
auch unter www.mittelbayerische.de

Vier zu Null! Nur gut, dass das 3:0 erst nach der Pause fiel… Sonst hätten alle an Hannover gedacht. Muss jetzt der Club immer mindestens vier Tore schießen, um das Gewinnen zu üben? Nein, übermorgen in Berlin könnten schon drei oder zwei Tore reichen. Natürlich fahr auch ich nach Berlin.
Im aus FCN-Sicht fußballerisch grauen 2013er Herbst und 2013er Schmuddel-Winter schaffte der Club in acht (!) Heimspielen insgesamt nur fünf Tore. Das bedeutet: nur ein Tor mehr als beim Rückrundenstart in einem einzigen Spiel und zwar gegen die TSG 1899 Hoffenheim.
Sie hat begonnen: die große Aufholjagd des 1. FC Nürnberg. Das wird das längste und spannendste Kellerfinale der Bundesliga mit neun (!) Mannschaften….
Hoch oben auf der Dachterrasse der Eliteliga überlegt derweil der FC Bayern (mehr …)

Diese Liebe bereuen wir nicht

Freitag, 24. Januar 2014

153. Kolumne
„Wir rufen Günther Koch“
für Neumarkter Tagblatt / Mittelbayerische Zeitung
Print vom Sa/So 25./26.Januar 2014
vgl.auch www.mittelbayerische.de

Hört mir bloß auf zu rechnen! Hofft heute auf den ersten Sieg! Aber bitte: rechnet nicht damit, dass dann schon alles klar ist! Klar ist gar nichts – sogar nach einer Niederlage nicht.
Auch dann wird noch 16 Mal gespielt. Es müssen (!) sieben bis acht Siege her. Egal, ob der Trainer Verbeek nun im 3-5-1 System oder im 4-2-2-1 spielen lässt: Er will, er muss und er wird gewinnen. Vergleichsweise… wird er sicher oft gewinnen. Schließlich wissen wir seit Mai 2013(3:2 gegen Bremen) gar nicht mehr, wie sich ein Sieg anfühlt! Neuer Rekord! Wer’s nicht gemerkt haben sollte: Die Rede ist nicht von irgendeinem beliebigen Allerweltsverein und schon gar nicht von einer Fußball-AG. Hier geht es um jenen einzigartigen Verein, der sich in der Vorrunde 2013/2014 noch einen zweiten Rekord leistete – nämlich so oft wie kein anderer für den geheimen Wettbewerb der Deutschen Aluminium-Kunstschuss-Meisterschaft Treffer zu landen.
Fünfzehn  Mal (!) macht es „Klirr“-oft genug beim Spielstand von 0:0. Der Club gewinnt auch deshalb also (bisher) nie, verliert aber auch gar nicht oft. Zehn andere Bundesliga-Konkurrenten verlieren (mehr …)