Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für Januar 2011

OPTA-BuLI-STATISTIKEN die ZWEITE…

Montag, 31. Januar 2011

Liebe Freunde hier- wie versprochen – die nächste Statistik. Bei den Torhütern hat sich so gut wie nichts geändert. Es führt Weidenfeller vor Wetklo, Baumann. Auch auf den Plätzen 18,19,20 gibt es keine Veränderung.
HEUTE:
BESTE ZWEIKAMPFWERTE nach 19 Spieltagen (also VOR gestern und vorgestern..)
1. Heiko Westermann  73,8% gewonnen von 168 ZWK
2. Per Mertesacker 71,1 % von 76 ZWK
3. Serdar Tasci 70,9% von86 ZWK
4. Benedikt Höwedes 68,3% von 104 ZWK
5. Sebastian Jung 67,9%
6. Joris Mathijsen 67,1%
7. Martin Amedick 66,1%
8. Neven Subotic 65,5%
9. A.Ibertsberger 65,1%
10.Maik Franz (Frft) 64,8%
11.Timmy Simons 64,3
14.Pinola 63,4%
18.A.Wolf 62,2%
auffallend: unter den ersten 20 (!) ist kein Bayern-Spieler!!

Nächste Kolumne, nächste ReportageN

Samstag, 29. Januar 2011

Liebe Fußballfreunde allüberall:
nächste Zeitungs- Kolumne über den CLUB und den FC BAYERN nach den 6 Punkten von heute..
am Mittwoch, 2.2. (Lichtmeß…) hier
nächste Live-Voll-Reportagen für 90elf.de aus den Stadien:
5.Februar,   15 Uhr 25 bis 17 Uhr 20 : CLUB-LEVERKUSEN
26.Februar, 18 Uhr 25 bis 20 Uhr 20: FC BAYERN-BORUSSIA DORTMUND

Filigran statt Robust…!

Dienstag, 25. Januar 2011

2.Kolumne “ Wir rufen Günther Koch“ in 2011
Neumarkter Tagblatt / Mittelbayerische Zeitung
siehe auch >mittelbayerische.de<

oder: MAROH statt WOLF!

In Freiburg war mehr drin für den Club. Schade. Aber der eine Punkt ist ein gewisser Trost und kann am Ende noch Gold wert sein. Klasse war vor allem die Tor-Vorbereitung des schlaksigen Österreichers Okotie per „Brust-Schieber“ auf Schieber, als Okotie gerade mal sieben Sekunden auf dem Platz war. Und dann erst der Schieber-Kracher unter die Latte zum 1:1. Grandios! Dennoch kann es für den Club bald wieder verdammt eng im Kampf um den Klassenerhalt werden: Der VfB Stuttgart kommt mit Trainer Labbadia auf Touren und (mehr …)