Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für August 2010

UNSER CLUB DER ewigen FUSSBALL-HOFFNUNG

Freitag, 20. August 2010

16. Kolumne 2010 “ Wir rufen Günther Koch! “
Neumarkter Tagblatt /Mittelbayerische Zeitung
<mittelbayerische.de>

Er ist unser CLUB, er bleibt unser CLUB und es gibt nur einen CLUB! Es gehört einfach zu unserem CLUB,dass wir uns immer wieder fragen und fragen lassen müssen:“ Wie geht’s denn weiter mit Dir, alter Junge?“ Spieler kommen und gehen häufiger als anderswo. Trainer kommen und gehen häufiger als anderswo. Zuletzt wurde der mehr als nur verdiente Cluberer und Jugendtrainer Dieter Lieberwirth (518 mal im Club-Trikot und Co-Trainer beim Pokalsieg 2007) geräuschlos ersetzt. Und keiner fragt nach…
Mutiert der CLUB zum Bahnsteig für durchreisende Fußball-Handlungsreisende oder wird der CLUB gar ein Fußball-Pfandhaus? Nirgends ist das Leben für die Fans so abwechslungsreich wie beim CLUB. Vor etlichen Jahren noch Weismain und Sandhausen, später dann Burghausen, Unterhaching und Wehen, vor kurzem sogar Bukarest, Petersburg, Everton oder Lissabon. Auch mal Ingolstadt oder Augsburg – notfalls sogar Fürth. Doch dann wieder Bremen, der Hamburger SV und vor allem der Lieblings-Gegner FC Bayern aus der Weißwurst Metropole. So ist es, so war es und so wird es wohl immer bleiben. Doch auch deshalb lieben wir ihn- unseren CLUB.Für die 1.Liga scheint der CLUB fast zu schwach, weil zu schwach betucht und für die 2.Liga viel zu stark. Eine Liga dazwischen gibt es nicht. Also her mit der neuen Bundesliga-Saison 2010/2011 und einer völlig neuen CLUB-(Leih-) Mannschaft und den acht vergleichbaren (!!) Gegnern aus Frankfurt und Köln, aus Mönchengladbach und Mainz, aus Freiburg und Hannover, aus St.Pauli und Kaiserslautern. Auch diese Vereine sind bekanntlich nicht auf Rosen gebettet und deshalb kann der CLUB sie alle schlagen. Sollte bzw. muss er auch, denn nur dann winkt die kleine Meisterschaft, nämlich Platz 15 oder besser. Unser CLUB der ewigen FUSSBALL-HOFFNUNG kann auchn in dieser Saison wieder mit uns rechnen und wir rechnen aber auch mit ihm:
“ Tor für die Cluberer!“ würde ich auch 2010/ 2011 allzu gerne noch oft ins Mikro schreien.Quasi von Tor zu Tor…

A propos Tor: Wehe, wenn dem Tor-Alleinverhüter Schäfer, dem Jüngeren, was passiert- er z.B. sein Mundwerk und seine Beine zu sehr in Richtung Schiedsrichter spazieren gehen läßt, er vielleicht doch wieder gelegentlich Flanken unterläuft, ab und zu den tückischen neuen Ball unsicher fängt oder-noch viel schlimmer- sich verletzt! Um Himmels willen: Nein, bloss das nicht!Nicht auszudenken, wass dann passiert! HOPPLA: schon ist’s (fast?) passiert! Morgen gegen Mönchengladbach entscheidet sich Raffas Einsatz aufgrund von Problemen im Knie erst kurzfristig…Beide Ersatztorhüter machen auf mich nicht mehr (Klewer ) oder zumindest noch nicht (Stephan) den Eindruck, Raphael, den „Chef“ erstklassig vertreten zu können. Der Grundsatz, dass auf allen Positionen gleichstarke Alternativen da sein müssen, wird hier offensichtlich mißachtet. Das kann teuer werden. Hier kann man nicht einfach mal taktisch umstellen wie auf anderen Positionen. So, wie Schäfer nicht (mehr) unter den besten 9 Torhütern der Bundesliga zu finden ist (KICKER-Rangliste), ist auch auf so gut wie allen sechs Positionen (Innenverteidigung, Außenbahn defensiv und offensiv, Mittelfeld defensiv und offensiv sowie Sturm..) unter insgesamt 97 (!!) genannten Spielern gerade mal e i n einziger Clubspieler und zwar in der vierten Auswahl-Kategorie, also “ Im Blickfeld“ zu finden:Mike Frantz ! Bravo, Mike ! Doch noch deutlicher wird es beim Vergleich mit den Mitkonkurrenten um Platz 15 bis 12. Die haben alle eine erfreulichere Zahl von Spieler-Nennungen, teilweise sogar in der höheren dritten Rubrik, die da heißt “ Im weiteren Kreis der Nationalmannschaft“ :
Mainz: 5, Frankfurt:5, Köln 4, Mönchengladbach:3, Hannover: 2 und auch Freiburg:2.Das sagt einiges, wenn auch nicht alles. Aber, Freunde, es wird schwer für den CLUB werden!
Immerhin soll im Herbst vor der Jahreshauptversammlung (sic!) endlich der Grundstein zum Nachwuchs-Leistungs- Zentrum gelegt werden. Das macht mir Hoffnung und gibt sicher Auftrieb. Daher meine optimistische Prognose: Unser CLUB kannn undn wird es schaffen. Doch dazu sollten in den beiden Auftaktspielen in Gladbach und daheim gegen Freiburg mindestens 4 Punkte herausgespielt werden. Unmittelbar danach geht es nämlich erst nach Hamburg und dann nach Leverkusen. Im 2.Heimspiel, am 5.Spieltag, stellt sich dann am Dienstag oder Mittwoch Abend kein geringerer als der VFB Stuttgart im Stadion der Franken vor.Fürwahr ein ganz schön heftiges Startprogramm!
Egal! Im Training habe ich wirklich sehr gute Ansätze, gerade bei einigen neuen Clubspielern gesehen. Jetzt schon Namen zu nennen, wäre unklug und unfair. Ich hoffe und wünsche aber uns allen, dass der 1.FCN trotz des hammerharten Auftaktprogramms gut aus den Startlöchern kommt.
Jungs, haut Euch rein und setzt das um, was Trainer Dieter Hecking im Training immer wieder leise aber mit Nachdruck fordert: “ Scharf und genau spielen- im Dreieck!“ Aber das sicher nicht nur da..
Auf geht’s CLUBERER!

Bayern 2 Sommerradio So, 15.August, 21 Uhr 30 bis 22 Uhr 30

Dienstag, 10. August 2010

ANDY AMMER  IM MUSEUM mit……: heute:
Andrea Schenkel   in der  Kunstgalerie Ostdeutsches Forum REGENSBURG,
Günther Koch        im      Museum Industriekultur NÜRNBERG.
Näheres br-online.de/bayern2/
(auch podcast zum Vor-oder Nachhören)

Bundesliga Check in der tz: 1.FC Nürnberg

Dienstag, 03. August 2010

Experten-Kolumne:

 „FRIVOLE GEDANKEN über den FC BAYERN “
oder: “ UNSER ALLER FUSSBALLCLUB der ewigen  HOFFNUNG  „

WER kickt und tickt so einmalig wie der CLUB?
KEINER!
WER spielt je nach Laune in der Dritten, Zweiten, Ersten Liga oder gar in Europa – so wie der CLUB?
Erst recht KEINER!
WER ärgert sich und seine Fans so oft wie der CLUB ?
Schon gleich GAR KEINER!
Am liebsten aber ärgert der 1.FCN die „Großkopferten“ aus München. Doch in letzter Zeit ertappt sich mancher CLUBERER bei dem frivolen Gedanken, die  “ Arroganz-Bayern “  insgeheim drei Sekunden am Tag zu respektieren, um dann aber sofort vor Scham und Wut schwarzrot anzulaufen. Letztlich hatten nämlich gerade auch die zwei sympathischen FC Bayern-Abwehrrecken Ottl und Breno den taumelnden 1.FCN vor dessen achtem Untergang bewahrt.
ERFOLGE ? Beim CLUB ? WOZU ? WIR SIND DER CLUB ! DAS REICHT !
Wehe aber, wenn aus Versehen sich doch einmal ein Trainer erdreistet mit dem armen CLUB unverschämten Erfolg zu haben, den großen FC Bayern 3:0 auszutanzen, in der Bundesliga hintereinander Platz 8 und Platz 6 zu erreichen, Deutscher Pokalsieger zu werden und acht Spiele lang durch Europa zu touren. So was können wir in Franken schon gar nicht leiden. “ Wir wollen doch nicht wie der FC Bayern sein! “ Allmächt: Na! Auf der Haupttribüne im herrlichen Stadion der Franken wird Trainer Hans Meyer dennoch großzügig geduldet…
Auch 2010 / 2011 will und kann der CLUB sicher nur mitspielen – nicht beißen.
Schafft unser aller geliebter CLUB der EWIGEN FUSSBALL – HOFFNUNG aber 2011 Platz 15 oder besser, ist das für alle CLUBERER so viel wert wie für andere die Meisterschaft…

Günther Koch