Conditions occupied Purchase Flonase Tablets - VIC mirrors including Buy cheap Anafranil mastercard immune School best price on Antabuse Center Medicine Betnovate clinic canada Florida ranging Order Bystolic Vermont wholesale news cheap Cefixime online buy leading their Side Effects of Colchicine Deutsche Association Purchase Deltasone with American Express growing including Buying Dostinex Italy School Rock Flomax order cod no prescription required

Archiv für Februar 2010

PRESSEKONFERENZ VORM DERBY

Donnerstag, 18. Februar 2010

Liebe Freunde,

heute ausnahmsweise mal ganz AKTUELL:
gerade zurück aus München vom CH-L-Spiel der BAYERN gegen den FC FLORENZ, ergab sich vorhin auf der PK im Stadion folgendes:
Trainer Dieter HECKING will die 3 liegen gebliebenen (besser: liegen gelassenen ) Punkte  in Gladbach, in Schalke und daheim gegen Frankfurt bzw. den VFB irgendwann  einzeln oder im Paket wieder zurück haben. Am besten schon gegen die Bayern damit beginnen. EIN Punkt würde ihm auch reichen. ER sieht auf meine Nachfrage  tatsächlich durchaus durchaus selbst gegen die seit Jahrzehnten nachweislich beste deutsche Fußballmannschaft durchaus eine Chance mehr zu holen als nur ACHTUNG .
Aber natürlich betont HECKING,  dass das nur dann klappen kann, wenn ALLE CLUB- Spieler bis an ihre Leistungsrenze gehen, rennen, kämpfen, flanken, spielen, mitdenken und einiges mehr…
U N D ,
WENN der FC BAYERN vielleicht doch paar kleine Ermüdungserscheinungen haben sollte bzw. Fehler ma chen sollte. Die einzigen MÖGLICHEN Schwachpunkte sieht Dieter Hecking in der Abwehr der Bayern, die ja womöglich ohne van Buyten spielen muss, der ja – vor allem bei Standards, wovon der CLUB ein Lied singen kann..  auch noch dazu torgefährlich (gelernter Stürmer..!) ist! Mir gefiel gestern Abend vor Ort in München aber sein lauffreudiger Ersatzmann CONTENTO ( SCHON WIEDER einer aus dem unerschöpflichen NACHWUCHS des FCB!!!!!!!!) vor allem offensiv sehr gut… Contento ist ein deutscher Spieler mit italienischen Wurzeln.
Nach meinen TRAINGSEINDRÜCKEN beim CLUB von gestern-aber nicht nur nach diesen Beobachtungen…, müßte Hecking den Mut haben…, umzustellen. Er sagte vorhin  tatsächlich, dass er durchaus darüber nachdenkt , “ frische Leute “ von Anfang an zu bringen. Aus meiner Sicht könnte das einer oder mehrere
( meiner Meinung nach JA!! ) aus folgendem Kreis sein:
DOMINIK MAROH (!BESTER ZWEIKÄMPFER der ganzen LIGA!!),
MAXIM CHOUPO-MOTING oder Mike F R A N T Z (!!!)
und auch GYGAX bzw. BIELER sein…
Auf die Frage eines Kollegen zu den LEIHSPIELERN des FC BAYERN, also zum überragenden BRENO und zum sehr tüchtigen  OTTL sagte Hecking:
„…die beiden sollen vor allem nicht verkrampfen und nicht übermotiviert ins Spiel. Sie sollen blos nicht versuchen, was Besonderes zu zeigen. Die müssen niemandem mehr was beweisen..“
RECHT hat er!!
Dass der STURM der BAYERN ÜBERRAGEND ist – e g al , wer spielt ( also erst Recht auch mit OLIC oder auch KLOSE, falls RIBERY oder ROBBEN oder GOMEZ mal kurz Pause machen sollten.. ) vergaß  Hecking natürlich ebenfalls nicht zu erwähnen.

UNRECHT LEIDEN….

Dienstag, 16. Februar 2010

Faschings-Dienstag…

4. KOLUMNE in 2010
Neumarkter Tagblatt / Mittelbayerische Zeitung

„Wir rufen Günther Koch“

 

 

Streng nach den Regeln pfeifen? Oder lieber großzügig? Oder nur ein bisschen nach den Regeln? Klar, dass die Regeln bei Spielen der Fußball-AG FC Bayern München geflissentlich streng ausgelegt werden. Zumal, wenn es gegen biedere Laufkundschaft aus dem fränkischen Unterland geht, wie z. B. die SpVgg Greuther Fürth neulich im Pokal.

Da wird im Zweifelsfall flugs auf absichtliches Handspiel im Strafraum und somit für die Bayern entschieden. Zum Heulen! Ob Herr Weiner im umgekehrten Fall, also im Strafraum der Bayern, auch gepfiffen hätte? Drei Tage später, abermals im Fußball-Futter-Dampfer Fröttmanning, war’s noch auffälliger. Warum auch soll Schiri Kircher im Mittelfeld Foul gegen den Münchner Demichelis pfeifen? Der Ball ist doch noch lange nicht im Dortmunder Tor! Ein paar Sekunden danach aber doch.Das nenne ich Künstlerpech!

Armer Jürgen Klopp, armer BVB. Den folgenden Abseits-Start von Mario Gomez vor dem 3:1 kann man nur erahnen, wenn man Ahnung hat. Aber: man kann! Doch heute – ich glaub’ es kaum – reagiert doch tatsächlich der DFB – oder träume ich?

Der „Deutsche Fehlerverhinderungsbund“ (DFB) hat bestimmt erstmals eine „Fehler-Analyse-Tagung“ (FAT) einberufen – heute um 11.11 Uhr – und will krasse Fehlpfiffe der bisherigen Saison aufdecken. Grund: Der FC Bayern München hat sich bestimmt schon offiziell beschwert. Man hat es wohl satt, immer bevorzugt zu werden. Man möchte bitte endlich auch mal benachteiligt werden – so wie z. B. regelmäßig der FCN und Hoffenheim. So was bringt nämlich Sympathiepunkte: „Unrecht leiden, schmeichelt großen Seelen“ (Schiller – spielte auch mal einer beim Club!) Seit August 2009 wurde der 1. FC Nürnberg bevorzugt benachteiligt. Reguläre Club-Tore wurden fälschlicherweise abgewinkt und Strafstöße einfach übersehen.

Wie zuletzt vor dem 1:2 in Mönchengladbach. Dort durfte der Club trotz miserabler erster Spielhälfte immerhin stolz auf seine medizinischen Abteilungen sein – nicht zuletzt wegen Torhüter Schäfers überraschend schnell verheilter Wunde. Bewundernswert war auch sein unglaublich besonnenes Verhalten nach plumper Attacke von Matmour im Fünfer an ihm höchstpersönlich – noch dazu als Auslöser des irregulären Siegtors. Bewundernswert sind zudem Raphael Schäfers kluge Antworten nach dem Spiel.

Die „FAT“ des DFB bringt angeblich ein geheimes Fehler-Ausgleichs-Programm pro Club und TSG Hoffenheim auf den Weg – wenn’s stimmt. Florian Meyer soll dem DFB sogar angeboten haben, schon beim Derby Bayern – Club damit zu beginnen… Schließlich pfeift er jedes vierte Mal die Bayern.

Doch selbst, wenn der bedauernswerte F. Meyer am Samstag nicht das Derby pfeift – nach so einer „FAT“-Tagung kann unser Club doch gar nicht mehr absteigen…  Wir hören uns am Samstag live auf 90elf.de – 90 Minuten lang: Da wird dann alles verraten.

 

 

 

 

Wie eine Gazelle

Dienstag, 02. Februar 2010

3.Kolumne “ Wir rufen Günther Koch “ in 2010
Neumarkter Tagblatt/Mittelbayerische Zeitung

Der CLUB hat gewonnen, die Bayern sowieso, die Fürther schon wieder und die Augsburger auch. Die Löwen durften nicht. Deren Spiel wurde abgesagt.Dennoch: das vergangene Wochenende im bezahlten Fußball war für bayerische Fußballfans eine Wohltat.
Zuletzt hatte das weißblaue Fußball-Herz am 9.Spieltag ähnlich laut gelacht. Es war Mitte Oktober 2009 als der CLUB, BAYERN, 1860 und FÜRTH Siege eingefahren hatten und der fünfte, der FCA, immerhin Unentschieden spielte. Pünktlich zu Lichtmess wird es offenbar langsam wieder hell  am bayerischen Fußballhimmel.
Auch wenn die smarten Feinripp-Beinkleidchen von Robben nett anzusehen sind, zumindest solange

(mehr …)